Barbershop weltweit

Vier Männer in einem Frisiersalon, auf die Rasur wartend oder bereits unterm Messer, mit aufgerissenen Mündern und ausdrucksvollen Gesichtern, vereint im gemeinsamen Gesang.

Norman Rockwell hat dieses Bild von vier singenden Männern in einem Barber Shop in einer humorvollen und überzeichneten Karikatur veranschaulicht, die inzwischen weltweit viele Wände begeisterter BarbershopperInnen ziert. Nachdem der Barbershop-Gesang in den Roaring Twenties den aufkommenden Big Bands und dem Radio zum Opfer gefallen war, wollten Owen C. Cash und Rupert I. Hall die Barbershop-Tradition wieder beleben. Deshalb gründeten sie im Jahre 1939 in Kansas/USA die Society of Preservation and Encouragement of Barber Shop Quartet Singing in America.

Die S.P.E.B.S.Q.S.A.  eine reine Männerorganisation  zählt heute in den USA etwa 35.000 Sänger in ca. 2000 Quartetten und ca. 800 Chören. Ähnlich groß und bedeutend ist der weltweit organisierte Frauenverband Sweet Adelines mit Ablegern z.B. in Australien, Neuseeland, England, Schweden und Deutschland.

Seit einigen Jahrzehnten hat das Barbershop-Singen auch in Europa Fuß gefasst: Seit 1974 singen die Briten Barbershop, im Laufe der folgenden Jahre haben Schweden, Holland und Irland diese Gesangsart für sich entdeckt. Die ersten Deutschen Barbershop-Gruppen fanden sich in den 80er Jahren zusammen. Auch exotische Länder wurden inzwischen vom Barbershop-Fieber erfasst. So kann man mittlerweile Barbershop-Harmonien in Südafrika, Russland und Israel, ja sogar in Japan und China hören.

Die Barbershop-Aktivitäten sind weltweit vernetzt. So hat BinG! bereits im Jahre 1992 mit S.P.E.B.S.Q.S.A. und Holland Harmony einen Kooperationsvertrag geschlossen, der die Deutschen Barbershopper berechtigt, mit ihren bestplazierten Chören und Quartetten bei internationalen Wettbewerben teilzunehmen.

Weltweit existieren mittlerweile 13 Barbershop-Verbände, die sämtlich im World Harmony Council organisiert sind. Jährlich veranstaltet das WHC im Rahmen der Internationalen Amerikanischen Convention ein Konzert, das World Harmony Jamboree, an dem sich Gruppen aus allen Verbänden einem internationalen Publikum vorstellen können. Der Erlös aus dieser Veranstaltung kommt allen WHC-Mitgliedsverbänden zugute.